Interview: Ein dringend benötigter Reset

Trotz eines Umsatzrückganges sieht der Chef der Firma Kreyenberg aus Norderstedt, Clemens Kreyenberg, auch erhebliche Chancen in der jetzigen Situation. Lieferketten und Abhängigkeiten werden neu durchdacht und das Wertesystem erfährt einen Reset.

Welche Folgen hat die Coronaepidemie für Ihren Betrieb?
Bei uns sind sowohl der Umsatz, als auch der Auftragseingang um zwanzig Prozent eingebrochen. Viele Kunden, insbesondere aus dem Maschinenbau, verschieben ihre Abrufe. Dadurch entsteht bei uns eine erhöhte Kapitalbindung im Lager.

Leider kommt es jetzt auch in der Medizintechnik zu reduzierten Forecasts, weil einfach weniger operiert wird.

Die aktuelle Situation verunsichert natürlich auch unsere Mitarbeiter sehr stark. Als Folge haben wir einen deutlich erhöhten Krankenstand. Also insgesamt keine besonders einfache Situation.

Corona_Kreyenberg2
„Zum Glück wird das durch das Engagement unserer Mitarbeiter mehr als kompensiert“, Clemens Kreyenberg, Geschäftsführer der Firma Kreyenberg aus Norderstedt.
Foto: M&T

Wie haben Sie die betrieblichen Abläufe auf die Situation eingestellt?
Als erstes haben wir die Schichten voneinander getrennt. Statt Übergabezeiten, gibt es jetzt 15 Minuten zwischen den Schichten, damit sich die Mitarbeiter nicht begegnen. Dann haben wir die Firma in zehn Segmente unterteilt und die Mitarbeiter diesen Segmenten zugeordnet. Zwischen diesen Segmenten gibt es Übergabebahnhöfe.

Auch in der Kantine haben jetzt die Mitarbeiter jedes Segmentes ein eigenes Zeitfenster. Durch diese Maßnahmen haben die Mitarbeiter unterschiedlicher Bereiche keinen Kontakt mehr miteinander. Besprechungen finden per Team Software oder über Telefon statt.

Auch unsere im Home Office befindlichen Mitarbeiter nutzen die Team Software. Es war gar nicht so einfach, die dafür benötigten Headsets zu ergattern.

Natürlich sind unsere Abläufe durch diese Segmentierung gestört. Zum Glück wird das durch das Engagement unserer Mitarbeiter mehr als kompensiert.

Wie schützen Sie Ihre Mitarbeiter?
Natürlich haben wir die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln auch in der Firma kommuniziert. Die Möglichkeiten zur Handhygiene, Pflege, und Desinfektion hatten wir schon vorher. Jetzt sind wir dabei Masken nach einem koreanischen Schnittmuster zu nähen, weil wir denken, dass die Maskenpflicht kommt und Einwegmasken ja nicht wirklich verfügbar sind.

Unsere Mitarbeiter, die aufgrund ihres Alters oder durch Vorerkrankungen zur Risikogruppe gehören, arbeiten im Home Office oder gehen, wenn für sie Home Office nicht in Frage kommt, mit ihren Arbeitszeitkonten ins Minus und sind ebenfalls zu Hause.

„Ich denke unser Wertesystem erfährt gerade einen dringend benötigten Reset.“
Clemens Kreyenberg

Sehen Sie auch Chancen in der momentanen Krise?
Ich finde, dass es trotz oder wegen der angespannten Situation in der Gesellschaft eine sehr erfreuliche Solidarität und Hilfsbereitschaft gibt. Ich denke unser Wertesystem erfährt gerade einen dringend benötigten Reset. Das ist für uns als Gesellschaft eine riesige Chance.

Die aktuelle Situation wird starken Einfluss auf die Lieferketten haben. Vermutlich werden etliche Verlagerungsentscheidungen neu durchdacht. Daraus ergeben sich für die heimische Wirtschaft große Chancen.

Die Chinesen haben jetzt zwei Monate blauen Himmel gesehen und frische Luft geatmet. Auch das wird nicht ohne Folgen für die Umweltanforderungen in China und damit das Kostenniveau auf dem produziert werden kann bleiben.

Auch Artikel für die Grundversorgung im medizinischen und pharmazeutischen Bereich werden wieder in Deutschland produziert werden.

Also bei allem Frust über die aktuelle Situation auch viel Freude über das menschliche Miteinander und ein gespannter Blick auf die zukünftigen Entwicklungen.

Von der Politik wünsche ich mir einen schnellen Paradigmenwechsel. Weg vom aktuellen Kurs hin zum intensiven Schutz der Risikogruppen bei gleichzeitiger Lockerung beziehungsweise Abschaffung der allgemeinen Restriktionen, damit der wirtschaftliche und psychische Schaden für unsere Gesellschaft nicht noch größer wird.

Letzte Aktualisierung: 16.04.2020