Norm: Warmgewalzte Baustähle neu genormt

Im Oktober wurden die Teile 2 bis 6 der DIN EN 10025 Warmgewalzte Erzeugnisse aus Baustählen mit den technische Lieferbedingungen für diese Materialien neu genormt.

Norm: Warmgewalzte Baustähle neu genormt
Die Norm für warmgewalzte Erzeugnisse aus Baustählen DIN EN 10025 wurde im Oktober neu herausgegeben. Foto: M&T

DIN EN 10025-2 Warmgewalzte Erzeugnisse aus Baustählen, Teil 2: Technische Lieferbedingungen für unlegierte Baustähle,

DIN EN 10025-3 Teil 3: Technische Lieferbedingungen für normalgeglühte/normalisierend gewalzte schweißgeeignete Feinkornbaustähle,

DIN EN 10025-4 Teil 4: Technische Lieferbedingungen für thermomechanisch gewalzte schweißgeeignete Feinkornbaustähle,

DIN EN 10025-5 Teil 5: Technische Lieferbedingungen für wetterfeste Baustähle,

DIN EN 10025-6 Teil 6: Technische Lieferbedingungen für Flacherzeugnisse aus Stählen mit höherer Streckgrenze im vergüteten Zustand

Stähle der Normenreihe EN 10025 werden im Hochbau, Tiefbau, Brücken-, Fahrzeug- und Maschinenbau verwendet und gelten als allgemeine Baustähle. Trotz Einschränkungen für die wetterfesten und vergüteten Baustähle ist das gemeinsame Kennzeichen der allgemeinen Baustähle ihre Schweißeignung. die Schweißkonstruktionen ermöglichen, wie sie in den vorstehend angeführten Verwendungsbereichen vorkommen.

Sie werden im warmgeformten Zustand, nach Normalglühen, nach thermomechanischem Walzen und nach Vergüten eingesetzt.

Baustähle (mit Ausnahme der wetterfesten Baustähle) sind auf Anforderung geeignet zum Schmelztauchverzinken, womit eine jahrzehntelange Korrosionsbeständigkeit auch bei Außeneinsatz erreicht werden kann. Allgemeine Baustähle sind darüber hinaus im normalgeglühten/normalisierend gewalzten Zustand warmumformbar.

Das Konzept der EN 10025-2 bis -6 ist gegenüber der Vorgängerausgabe dieser Norm insofern verändert worden, als nun die Normenteile 2 bis 6 vollständige Lieferbedingungen einschließlich der Vorbereitung der Probenabschnitte und Proben, der Prüfverfahren, der Kennzeichnung und Verpackung sind.

Falls die Baustähle entsprechend ihrem primären Einsatzzweck für konstruktive Zwecke verwendet werden, ist zusätzlich die EN 10025-1 zu beachten. damit die gesetzlichen Vorgaben aufgrund der Bauproduktenverordnung (CPR) erfüllt werden.

Die EN 10025-2 bis -6 umfassen die technischen Lieferbedingungen mit dem Teil 2 für unlegierte Stähle, Teil 3 für normalgeglühte/normalisierend gewalzte Stähle, Teil 4 für thermomechanisch gewalzte Stähle, Teil 5 für wetterfeste Stähle und Teil 6 für vergütete Stähle mit höherer Streckgrenze.

Weitere wichtige Normen im Oktober:

Akustik

DIN EN ISO 11204 Akustik; Geräuschabstrahlung von Maschinen und Geräten; Geräuschabstrahlung von Maschinen,

DIN ISO 5348 (Normentwurf) Mechanische Schwingungen und Stöße; Mechanische Ankopplung von Beschleunigungsaufnehmern.

Armaturen

DIN EN 12516-2/A1 (Normentwurf) Industriearmaturen; Gehäusefestigkeit; Teil 2: Berechnungsverfahren für druckübertragende Gehäuse von Armaturen aus Stahl,

DIN ISO 4126-10 Sicherheitseinrichtungen gegen unzulässigen Überdruck; Teil 10: Auslegung von Sicherheitsventilen mit Zweiphasenströmung (flüssig/gas).

Bauwesen

DIN EN 507 Dachdeckungs- und Wandbekleidungselemente aus Metallblech; Festlegungen für vollflächig unterstütze Bedachungselemente aus Aluminiumblech,

DIN EN 1063 (Normentwurf) Glas im Bauwesen; Sicherheitssonderverglasung; Prüfverfahren und Klasseneinteilung für den Widerstand gegen Beschuss,

DIN EN 1993-1-5 Eurocode 3; Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten; Teil 1-5: Plattenförmige Bauteile,

DIN EN 12209 (Normentwurf) Schlösser und Baubeschläge; Mechanisch betätigte Schlösser und Schließbleche; Anforderungen und Prüfverfahren,

DIN EN 15269-1 Erweiterter Anwendungsbereich von Prüfergebnissen zur Feuerwiderstandsfähigkeit und/oder Rauchdichtigkeit von Türen, Toren und Fenstern einschließlich ihrer Baubeschläge; Teil 1: Allgemeine Anforderungen,

DIN EN 15685 (Normentwurf) Schlösser und Baubeschläge; Mehrfachverriegelungs-Schlösser und Schließbleche; Anforderungen und Prüfverfahren,

DIN EN 15882-5 (Normentwurf) Erweiterter Anwendungsbereich der Ergebnisse aus Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen; Teil 5: Kombinierte Abschottungen,

DIN EN 16759 (Normentwurf) Geklebte Glaskonstruktionen für Türen, Fenster und Vorhangfassaden; Überprüfung der mechanischen Leistungseigenschaften der Verklebung auf Aluminium- und Stahloberflächen,

DIN EN ISO 16535 Wärmedämmstoffe für das Bauwesen; Bestimmung der Wasseraufnahme bei langzeitigem Eintauchen,

DIN SPEC 18194 Tore; Einbruchhemmung; Anforderungen und Klassifizierung.

Beschichtungsstoffe

DIN EN ISO 11127-1 (Normentwurf) Vorbereitung von Stahloberflächen vor dem Auftragen von Beschichtungsstoffen; Prüfverfahren für nichtmetallische Strahlmittel; Teil 1: Probenahme,

DIN EN ISO 11127-2 (Normentwurf) Vorbereitung von Stahloberflächen vor dem Auftragen von Beschichtungsstoffen; Prüfverfahren für nichtmetallische Strahlmittel; Teil 2: Bestimmung der Korngrößenverteilungen,

DIN EN ISO 11127-3 (Normentwurf) Vorbereitung von Stahloberflächen vor dem Auftragen von Beschichtungsstoffen; Prüfverfahren für nichtmetallische Strahlmittel; Teil 3: Bestimmung der scheinbaren Dichte,

DIN EN ISO 11127-4 (Normentwurf) Vorbereitung von Stahloberflächen vor dem Auftragen von Beschichtungsstoffen; Prüfverfahren für nichtmetallische Strahlmittel; Teil 4: Abschätzung der Härte durch Vergleich mit Glasflächen,

DIN EN ISO 11127-5 (Normentwurf) Vorbereitung von Stahloberflächen vor dem Auftragen von Beschichtungsstoffen; Prüfverfahren für nichtmetallische Strahlmittel; Teil 5: Bestimmung der Feuchte,

DIN EN ISO 15184 (Normentwurf) Beschichtungsstoffe; Bestimmung der Härte von Beschichtungen durch Testen mit Bleistiften.

Chemischer Apparatebau

DIN EN 764-7 (Normentwurf) Druckgeräte; Teil 7: Sicherheitseinrichtungen für unbefeuerte Druckgeräte.

Deutsche Kommission Elektrotechnik

DIN EN 50110-2 (Normentwurf) Betrieb von elektrischen Anlagen; Teil 2: Nationale Anhänge,

DIN EN 50131-1/A3 (Normentwurf) Alarmanlagen; Einbruch- und Überfallmeldeanlagen; Teil 1: Systemanforderungen,

DIN EN IEC 60695-6-1 (Normentwurf) Prüfung zur Beurteilung der Brandgefahr; Teil 6-1: Sichtminderung durch Rauch; Allgemeiner Leitfaden,

DIN EN IEC 60839-11-5 (Normentwurf) Alarmanlagen; Teil 11-5 (Normentwurf) Elektronische Zutrittskontrollanlagen,

DIN EN IEC 60891 (Normentwurf) Photovoltaische Einrichtungen; Verfahren zur Umrechnung von gemessenen Strom-Spannungs-Kennlinien auf andere Temperaturen und Bestrahlungsstärken,

DIN EN IEC 60904-1 (Normentwurf) Photovoltaische Einrichtungen; Teil 1: Messen der photovoltaischen Strom-/Spannungskennlinien,

DIN EN IEC 61496-3 Sicherheit von Maschinen; Berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen; Teil 3: Besondere Anforderungen an aktive optoelektronische diffuse Reflexion nutzende Schutzeinrichtungen,

DIN VDE 0833-2 Berichtigung 1 Gefahrenmeldeanlagen für Brand, Einbruch und Überfall; Teil 2: Festlegung für Brandmeldeanlagen; Berichtigung 1.

Druckgasanlagen

DIN EN ISO 14456 Gasflaschen; Eigenschaften von Gasen und zugehörige Klassifizierungscodes.

Eisen und Stahl

DIN EN 10136 Stahl und Gusseisen; Bestimmung des Nickelgehalts; Flammenabsorptionsspektrometrisches Verfahren (FAAS),

DIN EN 10177 Stähle; Bestimmung des Calciumgehaltes; Flammenabsorptionsspektrometrisches Verfahren (FAAS),

DIN EN 10181 Stähle; Bestimmung des Bleigehaltes; Flammenabsorptionsspektrometrisches Verfahren (FAAS).

Gießereiwesen

DIN EN ISO 945-1 Mikrostruktur von Gusseisen; Teil 1: Graphitklassifizierung durch visuelle Auswertung.

Maschinenbau

DIN EN 15659 Wertbehältnisse; Klassifizierung und Methoden zur Prüfung des Widerstandes gegen Brand; Leichte Brandschutzschränke,

DIN EN 16842-5 (Normentwurf) Kraftbetriebene Flurförderzeuge; Sichtverhältnisse; Prüfverfahren und Verifikation; Teil 5: Flurförderzeuge mit veränderlicher Reichweite mit einer Nenntragfähigkeit größer als 10.000 kg,

DIN EN 16842-8 (Normentwurf) Kraftbetriebene Flurförderzeuge; Sichtverhältnisse; Prüfverfahren und Verifikation; Teil 8: Gegengewichtsgabelstapler mit stehendem Bediener bis einschließlich einer Nenntragfähigkeit von 10.000 kg.

Materialprüfung

DIN 54161 (Normentwurf) Zerstörungsfreie Prüfung; Qualifizierung von Prüfwerkern der zerstörungsfreien Prüfung,

DIN EN 13477-2 (Normentwurf) Zerstörungsfreie Prüfung; Schallemissionsprüfung; Charakterisierung der Prüfausrüstung; Teil 2: Überprüfung der Betriebskenngrößen,

DIN EN ISO 14096-1 (Normentwurf) Zerstörungsfreie Prüfung; Qualifizierung von Röntgenfilm-Digitalisierungssystemen; Teil 1: Definitionen, quantitative Messung von Bildqualitätsparametern, Standard-Referenzfilm und Qualitätssicherung,

DIN EN ISO 14096-2 (Normentwurf) Zerstörungsfreie Prüfung; Qualifizierung von Röntgenfilm-Digitalisierungssystemen; Teil 2: Mindestanforderungen,

DIN EN ISO 15549 Zerstörungsfreie Prüfung; Wirbelstromprüfung; Allgemeine Grundlagen,

DIN EN ISO 16526-1 (Normentwurf) Zerstörungsfreie Prüfung; Messung und Auswertung der Röntgenröhrenspannung; Teil 1: Spannungsteiler-Verfahren,

DIN EN ISO 16526-2 (Normentwurf) Zerstörungsfreie Prüfung; Messung und Auswertung der Röntgenröhrenspannung; Teil 2: Konstanzprüfung mit Dickfilter-Verfahren,

DIN EN ISO 16526-3 (Normentwurf) Zerstörungsfreie Prüfung; Messung und Auswertung der Röntgenröhrenspannung; Teil 3: Spektrometer-Verfahren.

Mechanische Verbindungsmittel

DIN EN ISO 7053 Mechanische Verbindungselemente; Sechskant-Blechschrauben mit Bund,

DIN EN ISO 15480 Mechanische Verbindungselemente; Sechskant-Bohrschrauben mit Bund mit Blechschraubengewinde.

Schweißen und verwandte Verfahren

DIN 2304-1 (Normentwurf) Klebtechnik: Qualitätsanforderungen an Klebprozesse; Teil 1: Prozesskette Kleben,

DIN EN ISO 9453 (Normentwurf) Weichlote; Chemische Zusammensetzung und Lieferformen,

DIN EN ISO 25239-2 (Normentwurf) Rührreibschweißen; Aluminium; Teil 2: Ausführung der Schweißverbindungen,

DIN EN ISO 25239-3 (Normentwurf) Rührreibschweißen; Aluminium; Teil 3: Qualifizierung der Bediener,

DIN EN ISO 25239-4 (Normentwurf) Rührreibschweißen; Aluminium; Teil 4: Anforderung und Qualifizierung von Schweißverfahren,

DIN EN ISO 25239-5 (Normentwurf) Rührreibschweißen; Aluminium; Teil 5: Qualitäts- und Prüfanforderungen.

Sicherheitstechnische Grundsätze

DIN EN ISO 20607 Sicherheit von Maschinen; Betriebsanleitung; Allgemeine Gestaltungsgrundsätze.

Werkstofftechnologie

DIN EN ISO/ASTM 52921 (Normentwurf) Additive Fertigung; Grundlagen; Standardpraxis der Positionierung, Koordinaten und Ausrichtung des Bauteils,

DIN EN ISO/ASTM 52950 (Normentwurf) Additive Fertigung; Grundlagen; Überblick über die Datenverarbeitung.

Werkzeuge und Spannzeuge

DIN 885 (Normentwurf) Scheibenfräser; Maße, Technische Lieferbedingungen,

DIN 1809 (Normentwurf) Mitnehmer an Werkzeugen mit Zylinderschaft,

DIN 8025-2 (Normentwurf) Klemmhalter zum Innendrehen, mit Zylinderschaft, für Wendeschneidplatten; Teil 2: Form F,

DIN 8025-3 (Normentwurf) Klemmhalter zum Innendrehen, mit Zylinderschaft, für Wendeschneidplatten; Teil 3: Form K.

Letzte Aktualisierung: 04.11.2019