Planer in der Pflicht

Bei der jüngsten Aktualisierung des Fachregelwerkes wurden die umfangreichen Änderungen aus der neuen DIN 18360 Metallbauarbeiten eingearbeitet. Dazu gehört auch die „Checkliste für den Planer“, die seine Pflichten deutlich erweitert hat.

ZMT_2007_Normung
Art und Umfang von Sicherheitseinrichtungen, zum Beispiel bei kraftbetätigten Toren, gehören nach DIN 18360 in die Leistungsbeschreibung.
Foto: Efaflex

Der Abschnitt 0 der DIN 18360 mit den „Hinweisen für das Aufstellen der Leistungsbeschreibung“ (Checkliste für den Planer) wurde im Abschnitt 0.2 „Angaben zur Ausführung“ um acht neue Punkte erweitert. Bestehende Punkte wurden ergänzt oder redaktionell bearbeitet.

Die wichtigsten Punkte sind:

  • 0.2.4 Zu erwartende zeit- und lastabhängige Verformungen, auch aus Temperatur, zum Beispiel Durchbiegung von Decken, Bimetalleffekt von wärmedämmenden Bauteilen.
  • 0.2.6 Besondere Anforderungen bei höheren Windlastklassen als Klasse 2 für Tore in Gebäudefassaden.
  • 0.2.7 Art und Umfang von Sicherheitseinrichtungen, zum Beispiel bei kraftbetätigten Toren und kraftbetätigten Türen.
  • 0.2.8 Art, Maße und Form der Profile für Rolltore, der Gitterteile für Rollgitter, der Torflügel oder Torsegmente sowie Art der Umlenkung bei Sektionaltoren.
  • 0.2.9 Verfügbare Sturzhöhe bei Rolltoren, Rollgittern und Sektionaltoren, Maße des Rollraumes.
  • 0.2.12 Erstellen und Liefern von Prüfelementen einschließlich der erforderlichen Prüfungen, zum Beispiel hinsichtlich eines erhöhten Schallschutzes.
  • 0.2.13 Anforderungen an die Barrierefreiheit, zum Beispiel Bedienkräfte bei Fenstern und Türen, Schwellenausbildung.
  • 0.2.16 Anforderungen an die Ausführung von Schwellen an Türen und Fenstertüren.
  • 0.2.23 Art und Umfang des Korrosionsschutzes und der Vorbehandlung von Aluminiumbauteilen, zum Beispiel Voranodisation.
  • 0.2.26 Angaben zu rutschhemmenden Eigenschaften von begehbaren Bauteilen.

Fazit: Achten Sie auf die Änderungen
Alle Änderungen, die sich aus der neuen DIN 18360 ergeben, wurden an den entsprechenden Stellen im Fachregelwerk eingearbeitet. Deshalb musste eine große Anzahl von Unterkapiteln ausgetauscht werden.
Einen Überblick über alle neuen und ausgetauschten Kapitel bekommen Sie unter „Was ist neu?“ im Infobereich. Jörg Dombrowski

Bezugs-Tipp
Werden Sie Abonnent!
Weitere Informationen zum Fachregelwerk Metallbauerhandwerk – Konstruktionstechnik erhalten Sie von unserem Kundenservice. Sie wollen das Fachregelwerk drei Wochen kostenlos und unverbindlich testen?

Kontaktieren Sie unseren Leserservice: E-Mail: coleman@vuservice.de oder Mo–Fr von 7:30 bis 17:00 Uhr per Telefon unter 06123 9238 274. des Fachregelwerkes.

Letzte Aktualisierung: 30.06.2020