Veranstaltungen: Energieeffizienz, Stahlbautag, Digitalisierung und Tageslicht

Einige Veranstaltungen in den nächsten Wochen bieten dem Metallbauer nützliche Informationen. Dazu gehören ein Zwei-Tages-Seminar mit Praxis-Workshop zu Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit, der Deutscher Stahlbautag, ein zur Symposium „Digitalisierung“ und ein Symposium zum Thema „Tageslicht“.

Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit

Am 20. und 21. September 2018 veranstaltet das Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB in Stuttgart das Zwei-Tages-Seminar mit Praxis-Workshop „Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit“.
Die Grundlage für eine erfolgreiche Gebäudeenergiestrategie ist ein tragfähiges Konzept, in dem verschiedene Lösungen nach unterschiedlichen Kriterien bewertet werden. Der Markt bietet selbst für Fachleute eine kaum überschaubare Palette von Bauprodukten und Anlagensystemen. Bei der Fülle an Möglichkeiten fällt es schwer, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die passgenaue und wirtschaftliche Lösung zu finden.
Genau dieser Herausforderung stellt sich dieses Seminar. Prof. Krimmling gibt in Stuttgart einen aktuellen und kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Gebäudeenergieeffizienz.
Ein zentrales Thema werden die Methoden der Wirtschaftlichkeitsbewertung sein. Diese werden praxisnah, verständlich und begründet vermittelt. Die Teilnehmer werden in einem Praxis-Workshop anhand konkreter Beispiele mit den wichtigsten Methoden und den relevanten Bewertungsgrundlagen vertraut gemacht und können das erlangte Know-how sofort in die Praxis umsetzen.
Mit dem im Seminar erworbenen Wissen werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, Energiekosten nachhaltig zu senken.
Das komplette Seminarprogramm finden Sie unter: www.irb.fraunhofer.de/euw .

Über siebzig Jahre Deutscher Stahlbautag

Gregor Machura
Das Programm spiegelt die Weiterentwicklung der Branche, aber auch der Veranstaltung deutlich wider“, Gregor Machura, Geschäftsführer Bauforumstahl. Foto: Bauforumstahl

Mit 45 Fachausstellern und einer dreizügigen Vortragsreihe positioniert sich der 39. Deutsche Stahlbautag wieder als wichtiges Highlight der Branche. Rund 1.000 Teilnehmer werden hierzu am 11. und 12. Oktober 2018 in Duisburg erwartet.
Alles Wissenswerte rund um das Bauen mit Stahl wird Thema des 39. Deutschen Stahlbautages in Duisburg. „Das Programm spiegelt die Weiterentwicklung der Branche, aber auch der Veranstaltung deutlich wider“, berichtet Gregor Machura, Geschäftsführer Bauforumstahl. Dabei legt er großen Wert auf die Vielseitigkeit des Themenspektrums, angefangen bei kaufmännischen Aspekten über Produktentwicklung bis hin zur Forschung, um alle am Stahlbau beteiligten Unternehmen anzusprechen.
Besonderes Augenmerk liegt in diesem Jahr auf dem über siebzigjährigen Bestehen der Veranstaltung. Mit einer großen Tombola macht der Verband auf dem verlagseigenen Ausstellungsstand auf die lange Tradition der Veranstaltung aufmerksam.
Das vollständige Programm und weitere Informationen unter www.deutscher-stahlbautag.com .

Symposium „Digitalisierung“

Hyatt Place Frankfurt, BF-Symposiums
Der Veranstaltungsort des BF-Symposiums: Das Hotel Hyatt Place Frankfurt Airport. Foto: Peter Jackson/Hyatt Place

Der Bundesverband Flachglas (BF) lädt zum Symposium „Digitalisierung/Industrie 4.0“ ein. Die Veranstaltung findet am 6. November 2018 im Hyatt Place Frankfurt Airport statt. Auf die Gäste warten kurzweilige Expertenreferate rund um die digitale Welt und Informationen zu den wichtigsten Pfeilern der Industrie der Zukunft.
Nach der Begrüßung durch den BF-Hauptgeschäftsführer Jochen Grönegräs startet der Tag mit „Erwartungen und Zielsetzungen von Maschinen- und Anlagenbauern an Glasindustrie 4.0“, vorgetragen von Bernhard Hötger, Geschäftsführer der Hegla. Anschließend referiert Dr. Burghard Schneider, CEO Bystronic glass, über das Thema „Von IoT und Industrie 4.0 zu Mensch, Maschine und Methode – wann kommt eigentlich der Benefit?“. Danach berichtet dann Rainer Feuster von der Vipotron über die „Digitalisierung und Verarbeitung von Daten durch Scanner-Einsatz in der Bauglasproduktion“, gefolgt von Prof. Dr. Eva Scheideler von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, die zum Thema „Expertensysteme für die Automatisierte Dimensionierung von Bauglas im Rahmen von Industrie 4.0“ vorträgt. Danach kommt Dr. Alexander Rieck (Fraunhofer-IAO) zu Wort. Er spricht zum Thema „Future Construction: digital – Wie sich das Bauen im digitalen Zeitalter ändern wird“. Der vorletzte Beitrag des Tages kommt von Bertrand Mercier von der Iisra Surface Vision. Sein Referatstitel: „Optimierung durch Datenaustausch Was können wir aus anderen Verarbeitenden Industrien lernen?“. Den Abschluss dieses interessanten Tages bildet der Vortrag „Durchgängige Digitalisierung sichert nachhaltigen Erfolg“ von Heinz-Josef Lennartz aus dem Bereich Vertical Glass von Siemens.
Anmeldemöglichkeiten und -formulare für das Symposium finden sich unter www.bundesverband-flachglas.de .

Symposium „Tageslicht“

Initiative Tageslicht
Eines der Motive der Initiative Tageslicht. Foto: BF

Der Bundesverband Flachglas (BF) und die vor kurzem vom BF gestartete Initiative Tageslicht laden zum großen Symposium Tageslicht ein. Die Veranstaltung findet am 27. November 2018 bei Solarlux im Industriepark in Melle statt. Auf die Gäste wartet ein interessantes Programm mit hochkarätigen Fachleuten, die dieses wichtige Zukunftsthema ausgiebig von allen Seiten beleuchten werden.
Das Symposium Tageslicht basiert auf der Initiative Tageslicht des BF. Diese soll den Sinn und Zweck moderner Verglasungen beim Endkunden noch bekannter machen und ihm zeigen, was alles mit diesem einmaligen Material möglich ist. Als Partner der Initiative konnte der renommierte Lichtdesigner Prof. Peter Andres aus Hamburg gewonnen werden. Während des Symposiums wird der Designer im Rahmen der mit dem BF-Hauptgeschäftsführer Jochen Grönegräs durchgeführten Begrüßung über seine spannenden Lichtprojekte aus den unterschiedlichsten Bereichen der Architektur berichten. Im Anschluss referieren zahlreiche Experten über dieses zukunftsträchtige Thema.
Alle weiteren Informationen zu der Kampagne Tageslicht sowie zum Symposium Tageslicht gibt es auf der nun freigeschalteten Kampagnenseite www.initiative-tageslicht.de . Anmeldemöglichkeiten und -formulare für das Symposium finden sich zudem unter www.bundesverband-flachglas.de .

Letzte Aktualisierung: 05.09.2018