Die speziell für Mini-Aufsatzelemente und Neubau-Aufsatzkästen konzipierte Ablagerung (hier in einem Kopfstück verbaut) zeigt sich passgenau und ist Problemlöser zugleich. Foto: Selve
Die speziell für Mini-Aufsatzelemente und Neubau-Aufsatzkästen konzipierte Ablagerung (hier in einem Kopfstück verbaut) zeigt sich passgenau und ist Problemlöser zugleich. Foto: Selve

Produkte

27. May 2021 | Teilen auf:

Abrolllager: Mehr als nur eine Ablagerung

(Juni 2021) Wird ein Rollladenantrieb verbaut, wird dafür stets das passende Lager benötigt. An die einhundert verschiedene Ablagerungen für jeden Motor, jedes Einbausystem und alle möglichen Kastentypen – wie Vorbau-, Fertig- oder Neubaukästen – sowie Sonderlösungen für individuelle Kundenanforderungen hat Selve/Lüdenscheid im Programm.

Darunter befindet sich auch ein Abrolllager für Fertigkästen. Seit März gesellt sich ein speziell für Mini-Aufsatzelemente und Neubau-Aufsatzkästen konzipiertes Abrolllager hinzu, das in diesem Einsatzbereich am Markt einzigartig ist und vom Hersteller erstmals auf der „R+T digital 2021“ präsentiert wurde.

Die Neuentwicklung, die passgenaues Motorlager und Problemlöser zugleich ist, besteht aus zwei Teilen: Eine Anschraubplatte ist mit einem Innenring zur Aufnahme der Motorkopfkontur kombiniert. Das Abrolllager verfügt zudem über eine Verriegelung. Diese kann entriegelt werden, um den Rollladen abzurollen, wenn der Motor defekt ist und ausgebaut werden muss. „Damit sorgen wir einmal mehr für eine optimale wie sichere Lösung, die Fachhandwerkern das Leben einfacher macht und beim Austausch des Antriebs erheblich Zeit spart“, hebt Produktmanager Udo Pingel hervor.

Das neue Abrolllager liegt bereits verkaufsfertig auf Lager und kann für Motoren bis 20 Newtonmeter verwendet werden. Es ist in zwei Varianten erhältlich: sowohl als Universal-Ausführung als auch für Kästen mit einer Aufnahme von 100 mal 100 Millimeter.