Bundesfachgruppe vor dem DMG Mori in Seebach
Die DMG Mori begrüßt die Bundesfachgruppe Feinwerkmechanik am Produktionsstandort in Seebach. (Quelle: BVM)

Feinwerktechnik

23. June 2022 | Teilen auf:

Bundesfachgruppe: Feinwerkmechaniker besuchen DMG Mori

(Juni 2022) Auf der Agenda der Frühjahrstagung der Bundesfachgruppe (BFG) Feinwerkmechanik standen viele inhaltliche Themen, aber auch die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls.

Im Vorfeld zur Fachtagung hieß das Werk Deckel Maho Seebach die Bundesfachgruppe willkommen. Auf einer Fläche von rund 155.000 Quadratmeter werden am thüringischen Produktionsstandort der DMG Mori Vertikalfräsen und Fünfachs-Fräsen verschiedenster Baureihen von etwa 600 Mitarbeitenden montiert. Vor Ort angekommen warteten zwei kompetente Vertriebsmitarbeiter mit einer kurzen Konzern- und Werkspräsentation im Konferenzsaal auf. Im Anschluss wurde die BFG Feinwerkmechanik in zwei Gruppen durch die Produktions- und Montagehallen geführt. Abgeschlossen wurde der zweistündige Firmenrundgang durch eine Demonstration auf der Fahrständermaschine DMF 260-11 im werkseigenen Vorführzentrum. Auf ein vielfältiges Mittagsbuffet folgte ein Vortrag zur Digitalisierung bei DMG Mori durch einen zugeschalteten Experten. Eine Diskussions- und Fragerunde rundete die hervorragend vorbereitete Werksbesichtigung ab.

Hybride Bundesfachgruppentagung in Eisenach

Tagung der Bundesfachgruppe im Hotel Haus Hainstein in Eisenach mit weiteren digitalen Teilnehmern. (Quelle: BVM)

Für die Frühjahrstagung 2022 traf sich die Bundesfachgruppe Feinwerkmechanik am 24. und 25. März in der Wartburgstadt Eisenach.

Die Tagesordnung bediente eine breite Themenvielfalt. Technische Sachverhalte wie die EU-Maschinenverordnung, ISO GPS und Künstliche Intelligenz reihten sich nahtlos an kaufmännische Handlungsempfehlungen zur Erstattung von Energiekosten. Politisch wurde es bei der Diskussion der Herausforderungen im Zuliefer- und Messewesen sowie in der Berufsbildung. Bundesweit bewegt das Feinwerkmechanikerhandwerk der Rückgang der Ausbildungszahlen, der in Wechselwirkung mit einer Konzentration des Berufsschulangebots steht.Ein besonderes Augenmerk lag auf dem Feinwerkmechanikkongress 2022. Neben dem Aufruf zur Bewerbung des Feinwerkmechanikpreises (Bewerbungsfrist 31. Mai 2022) wurden potenzielle Themen und Referenten für den Kongress am 4. und 5. November 2022 identifiziert.

Am fachlichen Austausch nahmen insgesamt elf Ehren- und Hauptamtsträger teil, zwei schalteten sich digital hinzu.

Stärkung des Gemeinschaftsgefühls im Metallhandwerk

Gemeinsamer Ausflug der Bundesfachgruppe Feinwerkmechanik zum Unesco-Weltkulturerbe Wartburg. (Quelle: BVM)

Im Kontext der Entbehrungen der vergangenen Coronajahre sowie den diversen Herausforderungen der Zukunft, wurde die Präsenztagung der Bundesfachgruppe von einem ausgeprägten Wir-Gefühl begleitet. Ein kurzweiliges Abendessen am ersten Tag sowie der gemeinsame Ausflug zur Wartburg am zweiten Tag unterstützten den Zusammenhalt zusätzlich. Ermöglicht wurde der harmonische Tagungsverlauf durch die Planungsimpulse der stellvertretenden Bundesfachgruppenleiterin Christine Waldschmidt.

Auf dem Feinwerkmechanik-Kongress am 4. und 5. November 2022 in der Hilti Akademie in Kaufering ergibt sich eine weitere Gelegenheit, um das Wir-Gefühl im Feinwerkmechanikerhandwerk zu erleben.

(Thomas Röper (B.Eng.) ist Technischer Berater in der gewerbespezifischen Informationstransferstelle beim Bundesverband Metall in Essen)

zuletzt editiert am 23.06.2022