Jurysitzung
Ein arbeitsreicher Nachmittag: Um die Gewinner-Objekte des Deutschen Metallbaupreises 2022 zu finden, die eingereichten Bewerbungen alle durchzusprechen und das Abwägen benötigen die Jurymitglieder Ausdauer und gute Vorbereitung. (Quelle: M&T/Y.Schneider)

Deutscher Metallbaupreis

18. July 2022 | Teilen auf:

40 Fäuste für sechs Hallelujas

Deutscher Metallbaupreis 2022: Anfang Juli traf sich die Jury in Dortmund, um in konstruktivem Schlagabtausch über die Einreichungen zu diskutieren und die Sieger-Objekte in den sechs Kategorien des Wettbewerbs festzulegen.

Zeigen Sie uns Ihre filmreife Leistung" lautet das Leitmotiv des Deutschen Metallbaupreises 2022. Und die Bewerbungen machten deutlich: Es gibt unzählige herausragende und damit filmreife Leistungen im Metallhandwerk. Die Qualität der Objekte und damit einhergehend die Qualität der Bewerbungsunterlagen war auch in diesem Jahr top. Treffpunkt für die über 20 Jurymitglieder war das westfälische Hauptquartier der Signal Iduna. Ansgar Focke, Zielgruppendirektor Handwerk beim Partner Signal Iduna und langjähriges Jurymitglied, hatte nach Dortmund eingeladen.

Die Bewerbungen zeigen: Da werden ungewöhnliche Kundenwünsche erfüllt, fast unmögliche Anforderungen an das Handwerk und manchmal auch an die physikalischen Gesetze gemeistert. Privatpersonen und Betreiber von öffentlichen Gebäuden werden glücklich gemacht - und ihre Fassaden, Treppen, Tore und Gestaltungen werden getreu dem Motto des Wettbewerbs "klug geplant und perfekt gebaut".

Wenn ein Mitglied eine Verschwiegenheits-Erklärung unterschrieben hat, erhält es rechtzeitig vor der Sitzung Zugang zu allen Bewerbungsunterlagen. Denn sowohl die Einreichungen als auch Inhalte und Abstimmungen in der Sitzung sind geheim. Die Jurysitzung ist ein geschützter Raum, in dem jedes Mitglied sich frei äußern kann. Jede Bewerbung in jeder Kategorie wird besprochen. Einzelne Bewerbungen erfahren regelrechte Plädoyers. Bevor es zur nächsten Kategorie geht, wird per Handzeichen abgestimmt und oft fehlt nur ein Quäntchen (oder Händchen) zum Sieg.

Videopremieren auf dem Metallkongress

Die zukünftigen Sieger werden direkt nach der Sitzung benachrichtigt und kurzfristige Video-Termine direkt an den Sieger-Objekten vereinbart. Das erfordert eine genaue Abstimmung von Terminen, Reiserouten und Hotels, weil die Gewinner über Deutschland verteilt sind.

Vor Ort berichten uns die Gewinnerinnen und Gewinner dann, wie sie die Herausforderungen gemeistert haben, worauf sie besonders stolz sind und wie sie an den Auftrag kamen. Alles wird aufgezeichnet, kompakt zu einem Video zusammengeschnitten und diese werden als Premieren auf dem Metallkongress (4. November 2022, Kaufering) gezeigt. Dort stehen die Gewinnerinnen und Gewinner dann auf der Bühne sowie Rede und Antwort für die Fragen ihrer Kollegen.

zuletzt editiert am 29.07.2022