Das VCC in Würzburg ist wieder bestens geeigneter Veranstaltungsort für den Metallkongress 2021. Foto: VCC
Das VCC in Würzburg ist wieder bestens geeigneter Veranstaltungsort für den Metallkongress 2021. Foto: VCC

Feinwerktechnik

19. October 2021 | Teilen auf:

Feinwerkmechanikkongress 2021: Nützliches und Informatives in Würzburg!

(Oktober 2021) Der zweizügige Metallkongress mit dem Feinwerkmechanikkongress und dem Metallbaukongress ist das wichtigste Branchenevent im Metallhandwerk in diesem Jahr. Nutzen Sie noch die letzte Chance zur Anmeldung für den 29. und 30. Oktober.

In zwei Kongresszügen bietet die Veranstaltung Metallbauern und Feinwerkmechanikern Informationen speziell für ihre Zielgruppe aufbereitet: hochkarätige Referenten informieren über aktuelle technische und betriebswirtschaftliche Themen, Aussteller der Fachschau zeigen ihre Produkte und Dienstleistungen zum Anfassen und die Abendveranstaltung feiert die Sieger der beiden Wettbewerbe Deutscher Metallbaupreis und Feinwerkmechanikpreis.

Mitreisende Partner nehmen am attraktiven Rahmenprogramm am Freitagnachmittag sowie an der Abendveranstaltung teil.

Programm Feinwerkmechanik-KongressErster Kongresstag (29. Oktober 2021)

- 13:00 Uhr: Begrüßung durch BVM-Präsident Erwin Kostyra

- 13:15 Uhr: Was ist los mit den Millenials? Uwe Velhagen

Wie ticken Menschen, deren Geburtsjahr zwischen 1980 und 2000 liegt? Die so genannte Generation Y hat andere Wertevorstellungen als die Baby-Boomer. Wie sprechen Metallhandwerker diese Menschen für die eigene Nachwuchsgewinnung an? Wie hält man sie im Unternehmen? 

- 14:00 Uhr: Handwerk: Goldener Boden für junge Menschen? Hans Peter Wollseifer

Der Wettbewerb um Fachkräfte ist eine der großen Herausforderungen des Handwerks. Es fehlt manchen Betrieben an Bewerbungen für Azubi-Plätze und weniger Schulabgänger entscheiden sich für eine Ausbildung im Handwerk. Wie gelingt es Handwerks-Unternehmern junge Menschen für ihren Beruf zu begeistern? Welche Unterstützung bieten hierfür die Handwerks-Organisationen? 

- 14:30 Uhr: Kaffee und Kontakte

- 15:30 Uhr: Corona-Nachwirkungen. Friederike Tanzeglock

Corona hat die deutsche Wirtschaft gründlich durchgeschüttelt. Was sind die Auswirkungen und welche Hilfen gibt es für Unternehmer? Eine Expertin des BVM schildert die Lage, zeigt Möglichkeiten und beantwortet Ihre FAQ.

- 16:10 Uhr: Innovatives Metallhandwerk: Wege durch die Transformation. Dr.-Ing. Reinhard Fandrich

Der Bundesverband Metall (BVM) hat eine Diskussion über die Innovationsbedarfe im Metallhandwerk angeregt. Daraus entsteht ein erstes Bild über den Metallhandwerksbetrieb der Zukunft. Doch wie erhalten die Betriebe Hilfe zur Selbsthilfe um den Transformationsprozess zu bewältigen? Der Referent zeigt Perspektiven und erforderliche Unterstützungsstrukturen auf. 

- 16:30 Uhr: Gut versichert? Michael Stratmann

Unwetter und Starkregen haben im Sommer 2021 unter anderem viele Betriebe unvorhergesehen und hart getroffen. Der Referent berichtet anschaulich über seinen völlig überfluteten Metallgestalter-Betrieb und erläutert, welche Versicherungen und Vorkehrungen ihn vor Schlimmerem bewahrt haben und wie es weitergeht. 

- 16:45 Uhr: Schneller fertigen mit Lean-Production. Jan Greschner

Mehr als 50 Mitarbeiter? Dann können Sie mit einer verschlankten Produktion viel erreichen und nach der Pandemie perfekt durchstarten. Bereiten Sie sich vor und holen Sie alles aus der Fertigung raus, überblicken Sie Ihren Einsatz und die Ergebnisse, schließen Sie Fehlerquellen aus. Was mit Lean-Production möglich ist, erfahren Sie in diesem Praxis-Vortrag anhand vieler Beispiele. 

- 17:45 Uhr: Ende des ersten Kongresstages.

- 19:45 Uhr: Einlass Abendveranstaltung und Buffet-Eröffnung

- 21:00 Uhr: Feierliche Verleihung des Feinwerkmechanikpreises und des Deutschen Metallbaupreises 2021. Yvonne Schneider, Jörg Dombrowski und John Siehoff

Zweiter Kongresstag (30. Oktober 2021)

- 09:00 Uhr: Hocheffiziente Edelstahlbearbeitung. Uwe-Karl Müller

Moderne Werkzeuglösungen und Schneidstoffe von Sandvik Coromant: Der Weltmarktführer für Werkzeuge und Zerspanungslösungen präsentiert moderne Werkzeuglösungen und Schneidstoffe. Höhere Vorschübe und Standzeiten werden unter anderem durch innovative Werkzeugbeschichtungen ermöglicht.

- 09:30 Uhr: Optimierte Säge- & Fräs-Prozesse. Christine Waldschmidt und Martin Wyrsch

Halbierung der Fertigungszeit am Beispiel Feinwerktechnik Göring GmbH & Co. KG: Erstklassige Werkzeuge eines Schweizer Familienunternehmens erhöhen die Zerspanungsleistung. Der Einsatz der Wendeschneidplatten „Delta“ führt bei der Firma Feinwerktechnik Göring GmbH & Co. KG zu einer Halbierung der Fertigungszeit.

- 10:00 Uhr: Kaffee und Kontakte

- 11:00 Uhr: Lassen Sie sich fördern. PD Dr. phil. habil. Maja Jeretin-Kopf

Mit Neuigkeiten aus der Förderlandschaft gehen Sie aus diesem Vortrag. Was können Metallhandwerker von Bund, Land und Region beantragen? Wir erklären den Ablauf von Förder-Beantragungen anhand von eingereichten und genehmigten Anträgen. 

- 11:30 Uhr: CNC für höchste Produktivität, mehr Prozesssicherheit und bessere Maschinenauslastung. Andreas Groezinger

Das zukunftsweisende CNC-System Sinumerik-One von Siemens verbessert signifikant und nachhaltig die Produktivität, die Prozesssicherheit und die Maschinenauslastung – interessant für Maschinenbetreiber und -hersteller.

- 12:00 Uhr: Maschinenbau im Recht. Dr. Stefan Zipse

Welche Kunden-Reklamationen sind berechtigt, welche müssen nicht akzeptiert werden? Was tun bei zahlungsunwilligen Zulieferern? Der Referent bringt Beispiele mit und beantwortet die Fragen der Teilnehmer. 

- 13:00 Uhr: Ende der Veranstaltung.

zuletzt editiert am 19.10.2021