Geöffnet ermöglichen große Glasfronten einen schwellenlosen Übergang in den Garten, sollen aber im geschlossenen Zustand vor ungebetenen Gästen schützen.
Geöffnet ermöglichen große Glasfronten einen schwellenlosen Übergang in den Garten, sollen aber im geschlossenen Zustand vor ungebetenen Gästen schützen.

Produkte

04. October 2021 | Teilen auf:

Sicherheit: Schutz für Terrassentüren

(Oktober 2021) Für die Sicherheit von Fenstern müssen Verglasung, Beschläge, Rahmen und Schließmechanismen bestens aufeinander abgestimmt sein.

„Je nach Einsatzort im Haus kommen unterschiedliche Sicherheitsvorkehrungen in Frage“, erklärt Dennis Schneider, Geschäftsführer Sunflex Aluminiumsysteme/Wenden-Gerlingen.

„Terrassentüren, die aus dem Garten leicht erreichbar sind, sollten auf jeden Fall die Widerstandsklasse RC2 aufweisen. Aus diesem Grund verbauen wir in unseren Falt-Schiebe-Systemen wie unserem SF75 Pilzkopf- und Flügelverriegelungen in Boden- und Deckenschienen sowie in den Rahmen der benachbarten Flügel. Alle Verriegelungs- und Beschlagteile liegen dabei verdeckt in den Profilen, was ein Herausschlagen der Stifte erschwert und zusätzlich optische Vorteile bietet“, so Schneider weiter. Zudem schützen innen liegende Sicherungsschrauben gegen das gewaltsame Herausschlagen der Scharnierstifte in den äußeren Bändern.

Jedes System kann außerdem optional mit der patentierten Twin-Lock-Verriegelung für zusätzliche Einbruchsicherheit ausgestattet werden. Diese befestigt zwei Glaselemente unter dem Rahmen miteinander, was ein Aufhebeln der einzelnen Flügel weiter erschwert. Verschiedene Schloss- und Griffvarianten bieten vielfältigen Schutz für jeden Bedarf.

Auch die Wahl der Verglasung bei großen Glasfronten ist entscheidend. „Bei unseren verschiedenen Falt-Schiebe-Systemen wählen Kunden zwischen unterschiedlichen Glasstärken und Rahmenausführungen je nach Wunsch bezüglich Wärmedämmung und Sicherheit. Alle Systeme werden auch auf Regendichtheit, Widerstandsfähigkeit bei Windlast und Luftdurchlässigkeit geprüft, da uns neben dem Einbruchschutz auch eine detailgenaue Montage und somit ein qualitativ hochwertiger Verbund zwischen Fenster und Wand wichtig ist“, erklärt Schneider.