Foto: Mithilfe des Flexijet-Laserscans konnte der Balkon passgenau konstruiert werden (Stahl- und Metallbau Denis Letz).

Anzeige

01. December 2021 | Teilen auf:

TENADO METALL 3D: Fortschrittliche Technologie spart Zeit

(Dezember 2021) Der Metallbauermeister Denis Letz hat sich 2012 selbstständig gemacht. Seitdem ist das Unternehmen mit Sitz in Diedorf (Landkreis Augsburg) auf 11 Mitarbeiter gewachsen.

TENADO METALL 2D war von Anfang an dabei. Heute steht die Firma „Stahl- und Metallbau Denis Letz“ für hohe Qualität sowie ein breites Portfolio an Dienstleistungen. Mit TENADO METALL 3D kamen neue Möglichkeiten hinzu, um effektiv Zeit und Geld zu sparen.„

Wir haben Projekte im Bereich Stahl- und Metallbau, der Bauschlosserei sowie allem, was mit Treppen, Geländern, Balkonen und Vordächern zu tun hat. Auch für die Industrie sind wir tätig“, berichtet Denis Letz. „TENADO METALL 2D kannte ich schon von meinem vorherigen Betrieb und habe damit gearbeitet. Als ich mich selbstständig gemacht habe, hatte ich natürlich wenig Zeit. Deshalb gehörte TENADO METALL 2D zu den ersten Anschaffungen.“ Die Ansprüche der Kunden sind in den letzten Jahren gestiegen. Komplexere Entwürfe, beispielsweise mit runden Elementen, werden immer häufiger angefragt. Denis Letz hat sich deshalb zusätzlich für TENADO METALL 3D entschieden: „Viele unserer Kunden haben gehobenere Ansprüche, die sich mit TENADO METALL 3D noch einfacher planen und umsetzen lassen.“ Fabian Daffner, technischer Leiter bei Stahl- und Metallbau Denis Letz, ergänzt: “Wir verschicken oft eine 3D-PDF. Der Kunde erhält ein sehr realistisches Bild von seinem Auftrag und kann sich das Ergebnis besser vorstellen. So können wir noch schneller überzeugen. Ein weiterer Vorteil: Die Funktion kostet kaum Zeit.“

Fehlerfreies Arbeiten mit Laserscans

Foto: Punktwolken können einfach in TENADO METALL 3D übertragen werden – die starken Funktionen und Generatoren übernehmen dann die Hauptarbeit.

Der Balkon auf dem oberen Foto ist mithilfe von Messdaten aus dem Flexijet-Laserscanner entstanden. Diese Daten (Punktwolken) lassen sich problemlos in TENADO METALL 3D importieren. Die Konstruktion kann so millimetergenau angepasst werden. Die Herausforderung bei diesem Auftrag waren laut Fabian Daffner die Einbaubedingungen: „Der Anbau stand nicht im rechten Winkel zum Haus. Das macht das Aufmaß auf konventionellem Weg schwierig. Zudem war der Platz durch eine Photovoltaik-Anlage, einer Begrenzung auf der anderen Seite sowie durch die Hauswand stark limitiert. Es mussten darüber hinaus Treppen berücksichtigt werden, die sowohl in den Garten als auch in das Haus führen. Das waren viele Details, die es zu beachten galt. Mit dem Laserscanner konnten wir die Maße exakt bestimmen. In Kombination mit TENADO METALL 3D hat die Umsetzung bestens funktioniert. Das Konstruieren in der Software lässt sich dank branchenspezifischer Funktionen und Generatoren schnell umsetzen (siehe Screenshot). Der Balkon wurde auf dem Hof des Kunden komplett montiert und mit einem Autokran in Position gebracht. Es hat einfach alles gepasst. Ein Nacharbeiten war nicht nötig.

“Christopher Alexi, TENADO GmbH

Foto: Logo TENADO METALL 3D
zuletzt editiert am 16.11.2021